Was sind die „goldenen“ Teigbällchen? Sie wissen es schon? Ja sie haben richtig gedacht, wir meinen Brötchen in ihren verschiedensten Varianten ob normale Schrippe, Mohnbrötchen, Kürbiskernbrötchen oder Weltmeisterbrötchen. Es gibt die kleinen Teigbälle herzhaft wie z.B. Chibatta oder Kümmelstange oder auch Süß wie Rosinenbrötchen, Splitterbrötchen oder Kuchenbrötchen.

Wir mögen diese kleinen Brötchen zum Frühstück, zum Grillen, zur Suppe oder manch einer mag sie auch zum Abendessen. Hier möchten wir mal ein hoch auf das Handwerk der Bäckerei aussprechen. Ihnen haben wir diese „goldenen“ Teigbällchen zu verdanken.

Heut zu Tage findet man die Brötchen fast bei jedem Discounter, die haben meist selbst eine kleine Backstrecke aufgebaut.

Aber auch die verschiedensten Dienstleistungsbetriebe wie Catering oder Pflegedienste benötigen diese Backwaren als Grundlage. Das Catering benötigt sie als Unterlage um daraus dann leckere Häppchen, Canapes oder belegte Brötchen anbieten zu können. Der Pflegedienst benötigt sie, um daraus ein leckeres Frühstück für unsere Senioren, die Hilfe brauchen, zu gestalten.